Linke: Bürgerentscheid zur Messe anerkennen!

Messe Geschäftsführung realistischer als Arbeitskreis Essen 2030

Die Linke reagiert irritiert auf den Brief des Arbeitskreises Essen 2030. Er ist geprägt von Pessimismus und mangelnder Akzeptanz des Bürgerwillens. Zudem greift er den Plänen für die zukunftsfähige Aufstellung und den Umbau der Messe der Geschäftsführung unnötig vor.

Weiterlesen: Linke: Bürgerentscheid zur Messe anerkennen!

Trauten offenbart Rechts-Links Schwäche

Afd Kandidat orientierungslos

Afd Spitzenkandidat Trauten, dem aufgrund unangemessener Holocaust Vergleiche ein Parteiausschlussverfahren droht, erwog am Dienstag gegenüber der NRZ, nach der Wahl zur Linken Fraktion zu wechseln.

Weiterlesen: Trauten offenbart Rechts-Links Schwäche

Wie gefährlich ist das Freihandelsabkommen TTIP?

Genmais, Chlor-Hühnchen, Abbau von Arbeitsrechten:

Das Freihandelsabkommen TTIP ist in aller Munde. Gewerkschaften, Verbraucherschützer, Mehr Demokratie e.V. und viele andere Akteure der Zivilgesellschaft laufen Sturm gegen die Pläne. Campact möchte die Europawahl zur „Volksabstimmung über TTIP" machen. Aber was ist an einem Freihandelsabkommen so schlimm? Warum sind die Verhandlungen geheim? Und was kann man tun? Darum geht es auf einer Diskussionsveranstaltung der Linksjugend ['solid] Ruhr und der DGB-Jugend MEO am Montag, dem 19. Mai 2014, im Essener Gewerkschaftshaus.

Weiterlesen: Wie gefährlich ist das Freihandelsabkommen TTIP?

Blockupy, Flüchtlingspolitik und die „Festung Europa“

Bürgergespräch mit Niema Movassat MdB vor Ort in Essen-Holsterhausen

Welche Mitverantwortung trägt Deutschland für die Flüchtlingsströme? Was bedeutet die deutsche Asylpolitik für die Betroffenen? Und welcher Widerstand dagegen hat sich unter dem Titel „Blockupy" entwickelt? Zu diesen Fragen wird der Linke Bundestagsabgeordnete Niema Movassat in einem Bürgergespräch auf dem Holsterhausener Markt Stellung nehmen.

Weiterlesen: Blockupy, Flüchtlingspolitik und die „Festung Europa“

Polizeischikane bei Kundgebung gegen Pro NRW am 1. Mai

Solidarität mit den Kolleginnen und Kollegen von ver.di


Am vergangenen Donnerstag wurden bei einer Kundgebung gegen Pro NRW eine ver.di Kollegin und der ver.di Kollege Alexander Priess, Vorsitzender der Jugend-Auszubildendenvertretung, von Polizisten zum Teil brutal aus der Kundgebung gezogen und anschließend mit zur Polizeiwache genommen. 

Weiterlesen: Polizeischikane bei Kundgebung gegen Pro NRW am 1. Mai