Wie gefährlich ist das Freihandelsabkommen TTIP?

Genmais, Chlor-Hühnchen, Abbau von Arbeitsrechten:

Das Freihandelsabkommen TTIP ist in aller Munde. Gewerkschaften, Verbraucherschützer, Mehr Demokratie e.V. und viele andere Akteure der Zivilgesellschaft laufen Sturm gegen die Pläne. Campact möchte die Europawahl zur „Volksabstimmung über TTIP" machen. Aber was ist an einem Freihandelsabkommen so schlimm? Warum sind die Verhandlungen geheim? Und was kann man tun? Darum geht es auf einer Diskussionsveranstaltung der Linksjugend ['solid] Ruhr und der DGB-Jugend MEO am Montag, dem 19. Mai 2014, im Essener Gewerkschaftshaus.

Fabio de Masi, Kandidat auf Platz 6 der Europaliste der LINKEN und Lehrbeauftragter für Volkswirtschaft an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin, klärt auf über die Folgen des Abkommens und die Möglichkeiten, dieses noch zu verhindern. Ismail Cebe, Gewerkschaftssekretär der DGB-Jugend Mülheim-Essen-Oberhausen wird über die Folgen für die Beschäftigten aufklären.

Die Veranstaltung findet statt am Montag, dem 19. Mai 2014, ab 19 Uhr im DGB-Haus, Teichstr. 7, in Essen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Die Daten im Überblick:
Was: Genmais, Chlor-Hühnchen, Abbau von Arbeitsrechten: Wie gefährlich ist das TTIP-Abkommen?
Wann: Montag 19.05.2014 ab 19 Uhr
Wo: Teichstr. 4-7, Essen 45127 (Gewerkschaftshaus, nähe Hbf)
Wer: Fabio de Masi und Ismail Cebe
Veranstalter: Linksjugend ['solid] Ruhr und DGB Jugend MEO
Download Kandidatenfoto Fabio de Masi